Podcasts

Changemanagement (Episode 1)

Kapitel 1 - "Unsicherheit und Changemanagement"

Was erscheint attraktiver: Das bekannte Unglück oder das unbekannte Glück? Wir haben die Wahl!

Kapitel 2 - "Was ist Changemanagement?"

Genau diese Frage sollten Sie sich und Ihrem Changemanager stellen. So bekommen Sie eine erste Orientierung, ob Sie zusammen passen.

Kapitel 3 - "Widerstand oder ..."

Wenn Führungskräfte wollen, dass Mitarbeiter etwas ändern und die das nicht tun, nenne ich das nicht Widerstand.

Kapitel 4 - "Die häufigsten Fragen"

Worum geht es in Ihrem Changeprozess genau? Zu welchen Fragen müssen wir Antworten finden?

Kapitel 5 - "Die Logik der Situation verstehen"

Der Erfolg hängt von der Diagnose ab. Nicht nur beim Heilen, sondern auch bei jedem Changeprozess!

Changemanagement (Episode 2)

Kapitel 2 - “Changemanagement als Reise”

Beim Changemanagement geht es dabei um das Ankommen und um das stabile Funktionieren am Ziel. Das Reisen ist hierbei das Mittel zum Zweck.

Kapitel 3 - “Umbau bei laufendem Betrieb”

… Kampf um begrenzte Ressourcen, konkurrierende Ziele, enorme Belastungen, die möglichst zügig zu meistern sind.

Kapitel 4 - “Die 4-Zimmer-Wohnung”

Der Umbau ist in vollem Gange und polarisiert die Betroffenen, die sich dabei bildlich auf vier Zimmer verteilen und ordentlich Stimmung in der “Bude” machen.

Changemanagement (Episode 3)

Kapitel 2 - “Reiseplanung in 3 Schritten”

Die Situation heute verstehen, die Zukunft / das Neue finden und den Übergang gestalten.

Kapitel 3 - ”Die diagnostisch Vorarbeit – Informationsbeschaffung”

Aufrichtiges Interesse, Lust am Entdecken, Wahrnehmung ohne Bewertung, Respekt, Kontakt und noch viel mehr.

Kapitel 4 - “Nur zusammen stark – Strategie, Struktur und Kultur”

Wer nur das eine bearbeitet, springt zu kurz und landet woanders.

Kapitel 5 - “Das attraktive Zukunftsbild”

Kostensenkung, Optimierung, Digitalisierung, Leanmanagement u.a. sind aus Sicht der Mitarbeiter kein attraktives Ziel, sondern eine existenzielle Bedrohung den eigenen Arbeitsplatz zu verlieren. Warum sollte ich mich als Mitarbeiter aktiv daran beteiligen mich selber arbeitslos zu machen? Und welche Erfolgsaussicht hat dann der Changeprozess?

Kapitel 6 - “Vision oder Ambition”

Jeder erwartet, dass in einer Verpackung das drin ist, was auch auf der Verpackung steht. So muss es auch im Changeprozess sein. Häufig werden einfach die falschen Worte verwendet und damit unnötige Irritationen ausgelöst.

Kapitel 7 - “Das Missionstatement”

Es geht um einen Satz, um eine präzise, aktivierende Aussage – kurz und knackig: Was ist unsere Aufgabe, unsere Kernbotschaft an unsere Kunden und Mitabeiter? Und? Haben Sie Ihre Kernaussage? Und wenn nicht? Wer engagiert sich mehr: Der, der jeden Tag Schweißnähte kontrolliert oder der, der dafür sorgt, dass Passagiere sicher in Flugzeugen reisen?

Kapitel 8 - “Der Umsetzungsplan future-back”

Was tun wir also konkret um unsere gewünschte Zukunft zu werden? Womit fangen wir an, wie machen wir weiter, womit hören wir auf?

Changemanagement (Episode 4)

Kapitel 2 - “Die aktive Ein- und Durchführung der Veränderung”

Dabei brauchen wir Fokus und ein gutes Gespür für das Mögliche / Machbare / Richtige und das müssen wir richtig anpacken und umsetzten.

Kapitel 3 - ”Vier Grundregeln”

Ohne die geht es nicht!

Kapitel 4 - “Die größten Barrieren bei der Umsetzung”

Bitte gut zuhören – Die Gefahren des Scheiterns sind vielfältig!

Kapitel 5 - “Die Bedingungen des Gelingens”

Alle ! müssen verlernen so weiter zu machen wie bisher und Dinge anders zu machen bzw. andere Dinge zu machen. Alle ! müssen ihre Bewegungsfreudigkeit erhöhen, strukturgewordene Gewohnheiten überwinden und im Denken, Fühlen und Handeln wieder beweglicher werden.

Kapitel 6 - “Die Aufgaben des Managements”

In hierarchsichen Systemen sind Mitarbeiter “oben” orientiert. Also muss das Management die Veränderung glaubwürdig vorleben und die Rahmenbedingungen dafür schaffen.

Kapitel 8 - “Überblick: Unser vollständiges Change-'Rezept' mit 11 Zutaten”

So wie eine Fußballmannschaft aus 11 aktiven Spielern besteht, braucht ein erfolgreicher Changeprozess 11 Zutaten.